HAK Sport

Fachrichtung Sportmanagement & internationale Wirtschaft

 

 

Ergänzend zum allgemeinen Bildungsziel der Handelsakademie werden die Absolventen im Fachbereich „Internationale Wirtschaft und Sportmanagement“ in optimaler Weise auf Ihre zukünftigen Einsatzbereiche ausgebildet.

Zielgruppe:

Sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler, die auch an einer Zusatzausbildung im Sportbereich interessiert sind. Im Augenblick werden als Sportmöglichkeiten Tanz (Dance Hakademy), Fußball (Fußball-HAK Tamsweg) und Body Performance angeboten.

 

Argumente für Sportmanagement

Der Fremdenverkehr hatte und hat in Österreich immer einen immens hohen Stellenwert. Als Winter- und Sommertourismusregion müssen alle Tourismusgebiete neue Sporttrends im Angebot berücksichtigen, denn für viele Touristen ist das Freizeitangebot bei der Wahl des Urlaubszieles ausschlaggebend.

Aber auch innerhalb der Bevölkerung ist ein permanentes Wachstum am gehobenen Sportsektor zu beobachten. Sport wird mehr und mehr zum Wirtschaftsfaktor und daher professionelles Management für Sport- und Tourismusunternehmen immer wichtiger.

 

Argumente für internationale Wirtschaft

Das Ziel des Teilbereiches Internationale Wirtschaft liegt darin, dass der Absolvent entsprechend den Anforderungen der Exportwirtschaft bzw. der globalisierten Wirtschaftsbeziehungen neben kaufmännischer Fachkompetenz auch profunde Fremdsprachenkenntnisse erwirbt.

Besonderes Augenmerk wird in dieser Fachrichtung auf den Erwerb von Wissen und Verständnis auf interkultureller Ebene bezüglich sozialer, geographischer und kultureller Beschaffenheit wichtiger Wirtschaftsräume gelegt.

 

Zusatzausbildungen

zertifizierte/r Sportmanager/in

zertifizierte/r Sportmanager/in

mit Fitnessausbildung über den Verein

Mehr dazu...

zertifizierte/r Sportmanager/in

zertifizierte/r Sportmanager/in

mit Fußballausbildung über den Verein

Mehr dazu...

zertifizierte/r Sportmanager/in

zertifizierte/r Sportmanager/in

mit Sporttanzausbildung über den Verein

Mehr dazu...